Allgemeine Geschäftsbedingungen
Eda Catering Obertshausen

Eingangsbestimmungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge mit unseren Kunden über die Belieferung von Essen und Getränken sowie der mietweisen Überlassung von Geschirr und Mobiliar, unabhängig vom Ort der Belieferung. Wir liefern und vermieten ausschließlich auf der Grundlage unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen sind nur wirksam, wenn Sie im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich mit uns vereinbart wurden.

Preise

Alle Preise sind freibleibend und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Lieferung erfolgt frei Haus. Eine Preiserhöhung durch uns ist berechtigt, sofern sich die dem vereinbarten Preis zugrundeliegenden Löhne und Kosten über 10% erhöhen und seit Auftragseingang mehr als 3 Monate verstrichen sind. Das vereinbarte Entgelt ist 10 Tage nach Rechnungsdatum der Rechnung, die wir für unsere Leistungen erstellt haben, zur Zahlung fällig.

Termine

Wir sind bemüht alle vereinbarten Termine genauestens einzuhalten. Gelingt uns dies im Einzelfall nicht, räumt uns der Kunde eine Toleranz von 60 Minuten ein.

Stornierung

Bei der Stornierung von bereits erteilten Aufträgen berechnen wir:
60 Tage vor dem vereinbartem Liefertermin 10%,
7 Tage vor dem vereinbartem Liefertermin 50% des Auftrages.
Bei Stornierungen am und Vortag und am Liefertag behalten wir uns vor, bis zu 100% des Auftragswertes in Rechnung zu stellen.
Bei einem Nutzungsvertrag über Räumlichkeiten gelten bei Stornierung der Veranstaltung die mit dem Betreiber getroffenen Vereinbarungen.

Änderungen

Geringfügige Änderungen in unserem Buffet- und Speisenangebot können saison- oder qualitätsbedingt auftreten.

Mängel

Bitte überprüfen Sie die Ware bei Ankunft auf eventuelle Mängel und zeigen Sie diese sofort an. Sollte keine Beanstandung der Ware nach Eintreffen unverzüglich stattfinden, gilt bei offensichtlichen Mängeln der Mietgegenstand als angenommen und ist zur vollen Zahlung gültig.

Schadenersatzpflicht

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass jede Veranstaltung unvermeidlich zu
Abnutzungserscheinungen an dem Interieur des jeweiligen Veranstaltungsortes führt. Auch beinhaltet jede Veranstaltung gewisse Risiken für Eigentum und Besitz in Form von Schäden und Zerstörungen seitens Dritter (z.B. Gäste). Vor diesem Hintergrund weisen wir darauf hin, dass bei Veranstaltungen in Räumlichkeiten des Kunden allein der Kunde verpflichtet ist, Vorsorgemaßnahmen zur Verringerung der Abnutzungserscheinungen sowie
zur Vermeidung von Schäden an Eigentum und Besitz zu treffen.

Bei besonders empfindlichen Interieurs hat uns der Kunde darauf hinzuweisen und ggf. das Interieur auf unser Verlangen hin zu entfernen bzw. gesondert zu schützen. Wir sind dem Kunden ausschließlich dann zum Schadensersatz verpflichtet, wenn uns oder unseren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit an der Entstehung
eines Schadens nachgewiesen werden können. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für die Haftung bei schuldhaft zu vertretender Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit von Personen sowie bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist unsere Schadenersatzpflicht für Fälle einfacher Fahrlässigkeit auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.
Für Schäden seitens Dritter können wir selbstverständlich in keinem Fall die Haftung
übernehmen. Gibt der Kunde die Mietsache nicht oder beschädigt zurück, so ist dieser zum Schadenersatz verpflichtet. Ferner muss der Mieter den Mietzins für die Ware so lange tragen, bis die beschädigte Sache wiederhergestellt ist oder für den entsprechenden Ersatz gesorgt wurde.

Rückgabe

Der Kunde ist zur Rückgabe des Mietgegenstandes innerhalb der vereinbarten Mieteinheit verpflichtet. Ansonsten muss er die Ersatzkosten in vollem Umfang tragen. Der Kunde darf die Mietgegenstände nicht zweckentfremden und nur am vereinbarten Veranstaltungsort einsetzen.

Besondere Pflichten des Kunden

Der Kunde ist, sofern keine Gegenabsprache getroffen wurde, insbesondere verpflichtet:
- den Mietgegenstand auf eigene Kosten gegen alle Risiken zu versichern - uns sofort zu informieren, wenn der Mietgegenstand beschädigt / reparaturbedürftig ist - alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen für die Benutzung des Mietobjektes auf seine Kosten einzuholen.
Außerdem ist der Kunde verpflichtet, uns unverzüglich darauf hinzuweisen, sofern die Veranstaltung geeignet ist, aus politischen, religiösen oder sonstigen Gründen öffentliches Interesse hervorzurufen und/oder unsere Belange zu beeinträchtigen. Sofern der Vertrag mit uns bereits geschlossen wurde, sind wir im vorgenannten Fall berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall trägt jede Partei ihre bis dahin entstandenen Kosten selbst.

Besichtigungsrecht

Es bleibt uns vorbehalten, alle von uns gestellten Mietobjekte jederzeit zu besichtigen, zurückzunehmen oder notwendige Maßnahmen zu deren Erhaltung zu treffen, sofern die Gefahr der Beschädigung oder des Verlustes besteht.

Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns unser Eigentum an allen gelieferten Waren und Transportmitteln vor.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Obertshausen. Darüber hinaus gelten hierfür die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen.